Dart in Dartscheibe auf Wand
Gehirn auf Papier stürmen
Kinderlauf
Menschen während des Workshops

Themenfindung/Zielfindung im Coaching

Egal ob im privaten oder beruflichen Kontext – Ziele führen dem Klienten sein „Warum“ vor Augen. Warum möchte ich dieses Ziel verfolgen bzw. welchen Sinn hat das Ganze. Ein Ziel gibt vor, welcher Unterschied von der Ausgangsposition, dem sogenannten IST-Zustand in der Zukunft (Soll-Zustand) erreicht werden soll. Denn, nur wer ein Ziel vor Augen hat, kann den persönlichen Weg, der sicherlich nicht immer leicht ist, viel konsequenter und zuverlässiger beschreiten. Bei der Zielfindung liegt ein weiteres Augenmerk darauf, herauszufinden, ob es sich beim Klienten um Scheinziele handelt – das sind Ziele hinter denen ein Klient überhaupt gar nicht steht. Außerdem müssen die Ziele im Einflussbereich eines Klienten liegen, es sollte realistisch und feststellbar sein. Ziele sollten in der Lebenszielanalyse in  Etappen- und Feinziele unterteilt werden, die wiederum schriftlich dokumentiert werden.

Wie ist der Ablauf einer Lebenszielanalyse?

Während einer Achtsamkeitsbasierten Übung (der Klient sitzt entspannt auf einem Stuhl und hat die Augen geschlossen) werden dem Klienten einige Fragen zu unterschiedlichen Themenbereichen gestellt – der Klient antwortet so spontan wie möglich mit Skalawerten, welche  in einem Anschlussgespräch aufgearbeitet werden. So bekommt die Coachin einen konkreten Einblick in das Wertesystem des Klienten und sie kann die Sinnhaftigkeit bestimmter Aspekte im Gespräch miteinfließen lassen. Diese Anhaltspunkte sind die Basis für alle weiteren Coachingtermine des Klienten.

 

S.M.A.R.T. Analyse

Die S.M.A.R.T. Analyse kann zum Besprechen und zur Evaluation von Zielen im Coaching oder auch in der Therapie genutzt werden. Durch sie wird auch ein Zwischenstand messbar dargestellt.

 

S. = Spezifisch (Was soll erreicht werden? Die Klienten beschreiben hier den Soll-

       Zustand.)

M. = Messbar (Hier kann jederzeit abgeglichen werden, ob der Klient auf dem richtigen         Weg ist oder vielleicht ein Ziel schon erreicht wurde.)

A. = Attraktiv/Ausführbar (Ist das Ziel überhaupt attraktiv? Ohne eine entsprechende

        Motivation wird niemand sein Ziel erreichen können.)

R. = Realistisch (Realistisch beschreibt den zur Verfügung stehenden Ressourcenumfang im

       Hinblick auf den zu erreichenden Sollzustand.)

T. = Terminierbar (Setzen Sie ein konkretes Enddatum, an welchem das oben definierte

       Ziel spätestens eingetreten oder erreicht sein soll.)

 

Antreibertest

(Antreiber nach Kahler et Capers 1974; Fragebogen nach Kälin et Müri 2005)

Das Modell des inneren Antreibers kommt aus der Transaktionsanalyse und gibt darüber Auskunft, welcher Antreiber in einem Klienten besonders stark ist. Darunter werden elterliche Forderungen, Aufforderungen und Anweisungen, die mit konventionellen, sozialen und kulturellen Vorstellungen einhergehen verstanden. Schauen wir uns ein kleines Beispiel an. Als Kind haben wir die Gebote unserer Eltern in der Regel nicht angezweifelt, um der eventuell drohenden Konsequenz bei Nichteinhaltung (z.B. nicht mehr geliebt zu werden) aus dem Weg zu gehen. Erst im weiteren Verlauf unseres Lebens haben wir alternative Möglichkeiten zu den damaligen elterlichen Botschaften erkannt und kennengelernt. Doch diese Botschaften sind bereits um Unterbewusstsein so stark verankert, dass wir diese auch im späteren Berufs- und Privatleben versuchen zu erfüllen. Um diese inneren Antreiber, die uns bereits seit unserer Kindheit begleiten, geht es in dem Antreibertest. Das Ergebnis kann dann im Coaching als Ansatz genommen werden, auf Grundlage dieser Antreiber Veränderungen oder Toleranzen zu erarbeiten.

Antreiber sind:

  • SEI PERFEKT

  • BEEIL DICH

  • STRENG DICH AN

  • MACH ES ALLEN RECHT

  • SEI STARK

 

In einem Coaching erstelle ich ihnen ihre persönliche Antreiberanalyse mit einer entsprechend anschaulichen Grafik. Damit werden ihre inneren Antreiber visualisiert und wir können gemeinsam schauen, ob ihnen diese bei der Umsetzung ihrer Ziele hilfreich oder hinderlich sind.

Big Five – 5 Faktoren-Modell - Persönlichkeitsanalyse

Nach diesem Modell lässt sich jeder Mensch in den folgenden Bereichen einordnen:

  • Neurotizismus (Personen, die emotional leicht aus der Bahn zu bringen sind.)

  • Extraversion (Menschen, die zwischenmenschliche Kontakte lieben.)

  • Offenheit für Erfahrungen (Offen gegenüber persönlichen und öffentlichen Vorgängen)

  • Gewissenhaftigkeit (Personen mit hohen Gewissenhaftigkeitswerten)

  • Verträglichkeit (Latenter Altruismus-sie sind darum bemüht ständig anderen zu helfen.)

Diese Methode hat ihren Ursprung in der Persönlichkeitspsychologie - im Coaching können durch diese Analyse die Ursachen für die Probleme der Klienten ausfindig gemacht und benannt werden. Sie hilft aber auch herauszufinden, wo die Stärken des Klienten liegen, um diese dann als Ressource zu lokalisieren und in den weiteren Coachingprozess mit einzubeziehen. Zusätzlich erfahren wir mehr über stressige Ausnahmezustände des Klienten, wir erfahren wie er unter Druck gerät und sie hilft zu verstehen, warum das so ist.

 

Wie ist der Ablauf einer Persönlichkeitsanalyse?

Während einer Achtsamkeitsbasierten Übung (der Klient sitzt entspannt auf einem Stuhl und hat die Augen geschlossen) werden dem Klienten Fragen zu unterschiedlichen Themenbereichen (z.B. Gewissenhaftigkeit, Verlässlichkeit, Introversion, Stabilität, Leichtfertigkeit, und einige mehr) gestellt – das Ergebnis wird  dann in einem Anschlussgespräch aufgearbeitet und für weitere Coachingsitzungen genutzt. Diese Persönlichkeitsanalyse ist ein wichtiger Baustein in einem LebenszieleCoaching.

 

Für weitere Informationen und Terminwünsche steht Ihnen das Kontaktformular zur Verfügung. Bitte beschreiben Sie hier schon einmal kurz Ihr Anliegen. Ich werde mich nach Ihrer Kontaktaufnahme schnellstmöglich mit Ihnen telefonisch oder per Email in Verbindung setzen.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:

https://www.hypnose-alfeld.de/datenschutzerklaerung

Das Coaching hat nicht die Zielsetzung der Heilung oder Linderung von Krankheiten oder deren Symptome.

Tanja Klingeberg-Huch

Kokardenweg 2

31061 Alfeld/Leine

Success! Message received.