Psychotherapiesitzung

Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)

Das oberste Ziel in der KVT ist, herauszufinden, wie Menschen äußere und innerliche Wahrnehmungen interpretieren und bewerten. Hierbei geht es auch um bewusste und unbewusste Prozesse und darum, wie diese Wahrnehmungen die eigenen Emotionen und das eigene Verhalten beeinflussen. Wir beschäftigen uns unter anderem damit, wie Gefühle/Emotionen entstehen und welche es überhaupt gibt, wozu sie wichtig oder aber auch nicht.

Ein wichtiger Ansatz ist das Herausarbeiten von Gedanken und Denkstilen, die dem Patienten in der Vergangenheit nicht besonders hilfreich waren bzw. ihn in seinem Handeln eingeschränkt oder zu seinem Nachteil beeinflusst haben.

In meiner Funktion als Therapeutin begebe ich mich mit meinen Patienten auf die Suche nach diesen dysfunktionalen Gedankenmustern und bearbeite diese mit ihnen, wenn sie diese verändern möchte.